Seit Jahrzehnten gibt es das Lokal im Salzburger Süden an der Alpenstraße. Es gehört zur Brauerei Sigl (Obertrum), weshalb man hier das traditionelle Trumer-Bier ausschenkt. In den Jahren seit 1970 war es unter dem damaligen Pächter Herbert Gruber eher als Eck-Kneipe bekannt, in der man - nach dem harten Tagwerk - sein Bier getrunken hat. Im Jahre 1993 übernahm die gelernte Konditorin Waltraud Rehrl das Lokal.  Es gelang ihr sehr schnell, das kleine "Beisl" in ein beliebtes Gasthaus mit solider Hausmannskost zu verwandeln. Mit ihrem beliebten Mittagsmenü gewann sie viele neue Gäste, aber auch die langjährigen Stammgäste konnte sie sich erhalten. Im Frühjahr 2015 musste sie nach 22 Jahren leider aus privaten Gründen aufhören.
Zur Alpenstüberl-Geschichte: 
Danach versuchten mehrere Pächter, das Ambiente des Lokals zu verändern. So wurde es für ein Jahr zu einer Pizzeria mit kroatischem Einschlag und einem Pizza-Lieferdient. Danach sollte es ein Sterne-Restaurant werden. Beide Pläne waren leider nicht von Erfolg gekrönt.  Im letzten Jahr wurden wieder traditionelle Hausmannskost angeboten, aber weil die Vorpächter durch ihre Pläne das Stammpublikum „vertrieben“ hatten, war auch dieser Plan erfolglos. Für mich als neue Pächerin wird der Start sicher nicht einfach werden. Ich hoffen, dass viele Stammgäste zurück kehren und freue mich auf euren Besuch. Eure Maxine Spannlang
Zum Alpenstüberl-Ambiente: 
Unser Lokal verfügt über rund 60 Sitzplätze. Es gibt zwei Bereiche, wobei der untere Bereich eher Barcharakter hat, der obere das Flair eines kleinen Restaurants. Die Kapazität erlaubt uns, auch Weihnachtsfeiern oder Geburtstagsfeiern in kleinem Rahmen durchzuführen. Hier ein paar Fotos und zwei 360° Aufnahmen (mit gedrückter Maustaste drehen - beste Ansicht durch die Option Fullscreen).
Zum Alpenstüberl-Gastgarten: 
Unser Lokal bodenständig,  urig,  gemütlich
Unser Lokal verfügt über rund 60 Sitzplätze. Es gibt zwei Bereiche, wobei der untere Bereich Barcharakter hat, der obere Bereich das Flair eines kleinen Restaurants. Die Kapazität erlaubt uns, auch Weihnachtsfeiern oder Geburtstagsfeiern in kleinem Rahmen durchzuführen. Hier ein paar Fotos und zwei 360° Aufnahmen (mit gedrückter Maustaste drehen - beste Ansicht durch die Option Fullscreen).
Unser Lokal bodenständig,  urig,  gemütlich
Zur Alpenstüberl-Geschichte:
Seit Jahrzehnten gibt es das Lokal im Salzburger Süden an der Alpenstraße. Es gehört zur Brauerei Sigl (Obertrum), weshalb man hier das traditionelle Trumer-Bier ausschenkt. In den Jahren seit 1970 war es unter dem damaligen Pächter Herbert Gruber eher als Eck-Kneipe bekannt, in der man - nach dem harten Tagwerk - sein Bier getrunken hat. Im Jahre 1993 übernahm die gelernte Konditorin Waltraud Rehrl das Lokal.  Es gelang ihr sehr schnell, das kleine "Beisl" in ein beliebtes Gasthaus mit solider Hausmannskost zu verwandeln. Mit ihrem beliebten Mittagsmenü gewann sie viele neue Gäste, aber auch die langjährigen Stammgäste konnte sie sich erhalten. Im Frühjahr 2015 musste sie nach 22 Jahren leider aus privaten Gründen aufhören.
Danach versuchten mehrere Pächter, das Ambiente des Lokals zu verändern. So wurde es für ein Jahr zu einer Pizzeria mit kroatischem Einschlag und einem Pizza-Lieferdient. Danach sollte es ein Sterne-Restaurant werden. Beide Pläne waren leider nicht von Erfolg gekrönt.  Im letzten Jahr wurden wieder traditionelle Hausmannskost angeboten, aber weil die Vorpächter durch ihre Pläne das Stammpublikum „vertrieben“ hatten, war auch dieser Plan erfolglos. Für mich als neue Pächerin wird der Start sicher nicht einfach werden. Ich hoffen, dass viele Stammgäste zurück kehren und freue mich auf euren Besuch. Eure Maxine Spannlang